Mittwoch, 23. Oktober 2013

Früchte-Zeit!

Herbstzeit ist auch Apfel- und Beeren-Zeit - selten habe ich so viele pralle Apfelbäume gesehen und selten so wunderschöne Beeren. Als Stadtkind kenne ich leider gar nicht die verschiedenen Sorten, weder von den Äpfeln (da weiß ich nur, was mir schmeckt - sauer muss es sein!) noch von den Beeren. Dafür gibt es die Beeren in so toller Vielfalt, dass mir das Fotografieren unglaublich viel Spaß gemacht hat - ohne zu ahnen, ob nicht vielleicht die eine oder andere Beere eher ... unverdaulich sein könnte... ;-)

Aber zuerst geht's zur Apfelernte!



An Wustrows Ernst-Thälmann-Straße, der Hauptstraße, die den Ort in zwei Hälften "teilt" (die Bodden-Hälfte und die Ostsee-Hälfte), stehen diese beiden Apfelbäume in den Vorgärten:



In Niehagen fand ich dieses "Stillleben mit Äpfeln":


Und in Ahrenshoop leuchteten mich diese Früchte an:


Nun kommt meine Beerenauswahl - bunt und durcheinander - und mit Namen kenne ich nur diese, die aber natürlich auf keinen Fall fehlen darf: Sanddorn!


Wer möchte, darf mir gern bei der Bestimmung der farbenfrohen Beeren helfen! ;-)

Danke für Eure lieben Hinweise, Flori und Nordlicht! Dann werde ich jetzt gleich mal ergänzen!

Das hier ist also der Feuerdorn:


Dieser wilde Wein wächst direkt neben der Wustrower Seenotstation, die man im Hintergrund zusammen mit dem alten Rettungsboot erkennen kann!


Wohingegen diese Holunderbeeren zwar eine ähnliche Farbe aufweisen, aber an einem Baum ganz wild hinter der Düne zu finden sind.


Die roten Berberitzen kommen aus Wustrow ...


... und diese Hagebutten aus Niehagen:

Die zweite Sorte Hagebuten wuchs am Wustrower Hafen - mit Kirche im Hintergund:


Mit diesem Leuchten schicke ich liebe Grüße an alle!



Kommentare:

  1. Liebe Corinna
    Vielen Dank für Deine farbenprächtigen Bilder. Ja, auch in unserer Gegend ist die Apfelernte in vollem Gange. Ein Apfel frisch ab dem Baum schmeckt doch einfach herrlich.
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich nur zustimmen, liebe Yvonne - frisch geerntete Äpfel sind köstlich!
      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  2. Wunderschöne Herbstimpressionen!

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Corinna,
    hab ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte, hab mich sooo gefreut und bin happy hier wieder an Bord zu sein. Ach ist das nicht ein Wahnsinn in welch schierer Fülle wir jetzt im Herbst schwelgen können und du hast besonders die Apfelbilder als wunderschöne Stillleben eingefangen.....bei den Beeren könnt ich dir ein wenig helfen....nach dem Sanddorn ist es der Feuerdorn(nicht genießbar),mit den herrlich roten Blättern ist´s der wilde Wein(auch diese Beeren sind für die Vögel), danach folgt der Holunder(dieser schmeckt als Saft besonders lecker) und in Wustrow hast du eine schöne Berberitze fotografiert( Beeren trocknen und als Tee genießen oder ins Müsli streuen....köstlich und mein absoluter Geheimtipp).....
    Eine schöne Herbstzeit wünscht dir herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flori,
      danke für die tollen Beeren-Bestimmungen! Hab gleich alles ergänzt - und wieder was dazugelernt! Und danke auch für den Tee-Tipp - muss ich mir merken, wenn ich mal wieder Berberitzen finde (in der Stadt wohl eher weniger), Tee mag ich nämlich auch sehr gern!
      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  4. Superschöne Fotos . Tolle leuchtende Farben..
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Moin Corinna,
    bloß gut, dass ich schon gewaschene Äpfel parat liegen habe, kriege irgendwie grade Lust auf sie.
    Von den Beeren kann ich auf den Fotos einmal die schwarzen Holunderbeeren erkennen, die ganz wild hinter der Düne wachsen, wie du schreibst. Und dann sind das in Niehagen auch Hagebutten, nur von einer anderen Rosensorte als die darunter.
    Das Rotlaubige sieht mir nach Zierstrauch aus und die mit den Blüten dabei wie Berberitzen - waren sie gaaanz klein?
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nordlicht,
      Dir auch lieben Dank für die Beeren-Hinweise. Das mit den Niehagener Hagebutten hatte ich auch überlegt, war mir aber nicht sicher. Ich muss eindeutig mehr aufs Land! ;-)
      LG
      Corinna

      Löschen
  6. Liebe Corinna,

    nicht nur die Farben sind am Herbst so wunderbar, nein ebenfalls die Früchte. Wie du mit deinen Bilder eindeutig beweist. Was für eine Vielfalt. Toll auch, dass man viele von ihnen essen kann.

    Allerschönste Grüße zum Wochenende

    Anke

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Euren Besuch und Eure Kommentare! :-)